Schwarze Bukhara Rosinen Bio

Anzahl Stückpreis Grundpreis
Bis 2
16,50 CHF*
6,60 CHF* / 100 Gramm
Ab 3
15,68 CHF*
6,27 CHF* / 100 Gramm

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 1-4 Tage

Gewicht Varianten
Produktnummer: 404.032

Schwarze Bukhara Rosinen Bio

Bio Fairtrade Schwarze Bukhara Rosinen getrocknet sind besonders schöne, matt glänzende, schwarze grosse Rosinen. Das Fruchtfleisch ist weich, intensiv süss fruchtig, enthält keine Kerne und die Schale ist kräftig.

Herkunft

Diese Rosine verdankt ihren Namen der Stadt Bukhara, eine der bedeutendsten Städte Usbekistans, die mit ihren zahlreichen Bauten zum UNESCO- Weltkulturerbe zählt. Die Stadt war ein bedeutendes Zentrum des persischen Reiches und ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt an der südlichen Seidenstrasse.

Verwendung

Als Snack für Zwischendurch. Zu Salaten, Müesli und Joghurt beifügen oder mit anderen Trockenfrüchten, Nüssen oder Kakaosplittern kombinieren.
Warnhinweis: Kann Spuren von Schalenfrüchten/Nüssen enthalten.

Nährwerte Schwarze Bukhara Rosinen Bio pro 100g

Energiewert 1262kJ/298kcal
Fett 0.6g
davon gesättigte Fettsäuren 0.2g
Kohlenhydrate 68g
davon Zucker 63g
Ballaststoffe 3.7g
Eiweiss 2.5g
Salz 0.05g

1 von 1 Bewertungen

5 von 5 Sternen


100%

0%

0%

0%

0%


Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


20. März 2021 14:51

Die besten Rosinen

Die Bukhara Rosinen aus Usbekistan sind bei Weitem die Besten im Geschmack.

Accessory Items

Tipp
Sauerkirschenmüesli Rohkost
Sauerkirschenmüesli in Rohkostqualität und ohne Süssungsmittel Danny Schmid vom Rohkost Hüsli in Bülach stellt dieses komplett ungesüsste Sauerkirschenmüesli in Handarbeit selbst her. Nebst diesem führen wir auch ihr Frühstücksmüesli und Aprikosenmüesli im Sortiment. Da das Sauerkirschenmüesli aus frischen Bio-Zutaten und ohne Konservierungsstoffe in Rohkostqualität hergestellt wird, hat es lediglich ein Mindesthaltbarkeitsdatum von 3-6 Monaten. Warum wir dieses Sauerkirschenmüesli lieben Der knusprige Biss zusammen mit dem nussigen (Buchweizen und Mandeln) sowie fruchtigen Aroma (Sauerkirschen) bilden eine sehr leckere Kombination. Die sehr dezente Süsse stammt allein von den Apfelstücken und dem Apfelmus. Es wird kein zusätzliches Süssungsmittel verwendet! Die Stücke sind für ein Müesli untypisch gross, eignen sich dadurch jedoch nicht nur zum Frühstück, sondern auch als feiner Snack für Zwischendurch.  Sauerkirschenmüesli vom Rohkost Hüsli Um die Enzyme und Vitamine zu steigern, lässt Danny die Mandeln während 12 Stunden, den Buchweizen währen 2 Tagen ankeimen. Sie benutzt aus Überzeugung ausschliesslich Bio Zutaten. Da sie als kleine Firma jedoch nicht Bio-zertifziert ist, wird dieses Sauerkirschenmüesli nicht als Bio verkauft. Zutaten Sauerkirschenmüesli Buchweizen (angekeimt) Mandeln (angekeimt) schwarzer Sesam Chia-Samen Apfelwürfel getrocknete Sauerkirschen Zitronen Orangen Apfelmus Goldleinsamen Salz Alle Zutaten sind Rohkost.

Inhalt: 200 Gramm (6,27 CHF* / 100 Gramm)

Ab 12,54 CHF*

Similar Items

Goji-Beeren aus China Bio
Goji-Beeren aus China – Die Superbeeren Die köstlichen hellroten Goji-Beeren (Lycium) sind einer der nahrhaftesten Früchte dieses Planeten. Sie sind eine Quelle kompletten Proteins mit 18 Aminosäuren, enthalten bis zu 21 Spurenelemente, B-Vitamine, Polysaccharide und vieles mehr. Gojis besitzen mehr Vitamin C als Orangen, mehr Beta-Carotin als Karotten und mehr Eisen als ein Steak! Seit tausenden von Jahren bereichert die Goji-Beere den Speiseplan der Bewohner der Himalaya-Regionen und gibt ihnen Energie. Goji-Beeren unterstützen ein frohes und aktives Leben, Goji-Beeren werden in China deshalb auch Glücksbeeren genannt. Warum wir Goji-Beeren lieben Wir lieben Goji-Beeren, weil sie ein echtes Superlebensmittel sind - eines der nährstoffreichsten und am Antioxidantien-reichsten Nahrungsmittel, die es gibt! Die Goji-Beere ist nicht nur eine wahre Superfrucht, sondern sie schmeckt auch köstlich und kann sehr einfach und auf viele Arten konsumiert werden. Goji-Beeren geben uns Energie. SamaraNatura Goji-Beeren aus China (Ningxia) Unsere Goji-Beeren werden in den fruchtbaren Tälern der Ningxia Provinz in China ohne die Verwendung von Pestiziden und Agrochemikalien angebaut. Dort, auf ihrem heimischen Terrain, reifen die Beeren am Strauch, werden in den Sommermonaten geerntet und bei niedrigen Temperaturen getrocknet, um alle Nährstoffe weitestgehend zu bewahren. Die Beeren werden bis zu einem Wassergehalt von 10-14% getrocknet, für eine weiche Konsistenz, und können bei Bedarf durch einfaches Einweichen rehydriert werden. Unsere reinen Goji-Beeren sind in Rohkostqualität, vegan und biologisch angebaut. Verwendung Goji-Beeren haben einen mild-würzigen Geschmack, der leicht süss und sauer ist. Sie sind in Form und Beschaffenheit Rosinen ähnlich und wie diese können Goji-Beeren für sich gegessen oder als Zutat zu Müesli, Mischungen aus Nüssen und anderen Trockenfrüchten, zu ganzen Früchten und Desserts verwendet werden. Darüber hinaus können Sie die Beeren zu Tee, Saft, Smoothie oder Suppe hinzufügen, oder einen eigenen Goji-Saft herstellen, indem man die Beeren in Wasser einweicht. Sie können bei diesem köstlichen Superfood kreativ sein und Ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Empfohlene Menge: etwa 10-30 Gramm pro Tag. Die Einheimischen, die die Beeren anbauen, essen täglich eine Hand voll. Getrocknete Goji-Beeren sind, bei korrekter Lagerung, weit über ein Jahr haltbar. Hinweis: Ein weit verbreitetes Missverständnis über Superlebensmittel und Kräuter ist, dass es eine Standard-Dosierung gibt. Wir glauben, dass die richtige Menge für einen Menschen von  dessen Grösse, Empfindlichkeit, Alter, Geschlecht und weiteren Faktoren abhängt, die ihn einzigartig machen. Nährwerte Bio Goji-Beeren aus China pro 100g Energiewert 1378kJ/326kcal, Fett 2.3g- davon gesättigte Fettsäuren 0.4gKohlenhydrate 60.3g- davon Zucker 50gBallaststoffe 12.6gEiweiss 9.8gSalz 1g.

Inhalt: 250 Gramm (7,20 CHF* / 100 Gramm)

Varianten ab 17,10 CHF*
18,00 CHF*
Inka-Beeren (Physalis) Bio
Inka-Beere – Süss-saure Superfrucht Inka-Beeren (Physalis peruviana), auch Anden- oder Kapstachelbeeren genannt, wachsen wild auf den mineralienreichen Böden der peruanischen Anden und werden in südamerikanischen Kulturen seit tausenden von Jahren genossen. Ein uraltes Nahrungsmittel und eines der letzten Anbauprodukte der Inkas, das seit einigen Jahren eine weltweite Wiederentdeckung erlebt. Die köstlichen, süss-sauren Beeren wachsen in schützenden papierartigen Hüllen, die aussehen wie kleine chinesische Laternen. Warum wir Inka-Beeren lieben Inka-Beeren haben einen exquisiten, exotischen, süss-sauren Geschmack, der seinesgleichen sucht. Ein köstlicher Snack. Kenner geniessen sie gerne mit Schokoladeprodukten und zu Wein. Die Inka-Beere wird auch als  die "Goji-Beere Südamerikas" bezeichnet. Die kleinen kaubaren Kerne der Andenbeeren haben eine leicht abführende Wirkung. SamaraNatura Bio Inka-Beeren SamaraNatura Inka-Beeren sind in Rohkostqualität und  werden ohne Pestizide und Agrochemikalien angebaut. Unsere Inka-Beeren sind weich und relativ süss, nicht so sauer wie man sie sonst findet. Die Ernte und Trocknung dieser kostbaren kleinen Beeren ist eine sehr zeitraubende Arbeit, daher auch der relativ hohe Preis. Tatsächlich braucht eine Person einen ganzen Tag, um lediglich etwa 10 kg frische Früchte zu säubern. Die Beeren werden in Sonnentrockner gelegt und wieder herausgenommen, wenn sie das perfekte Mass an Feuchtigkeit erreicht haben und noch ein wenig weich sind. Man braucht ca. 3 kg frische Früchte für 500g getrocknete Beeren. Verwendung Vorzüglich als Snack für sich. Ihr exqusiter, exotischer Geschmack passt hervorragend zu Schokolade und Wein. Inka-Beeren bereichern viele Desserts, Smoothies, Müeslis, Backwaren, Studentenfutter und Marmeladen. Die unverwechselbare Balance von süss-saurem Geschmack passt auch gut zu Chia-Pudding und Lucuma. Nährwerte Inka-Beeren (Physalis) pro 100g Energiewert 1276kJ/304kcalFett 5.6gdavon gesättigte Fettsäuren 0.5gKohlenhydrate 49.0gdavon Zucker 34.4gEiweiss 6.6gSalz <0.1g

Inhalt: 250 Gramm (6,36 CHF* / 100 Gramm)

Varianten ab 15,11 CHF*
15,90 CHF*
Sibirische Zedernüsse
Zedernüsse aus Sibirien - Ein wahrer Schatz der Natur Update: Um den Verkauf der aktuellen Charge mit Mindesthaltbarkeitsdatum 31.08.2024 zu fördern, gewähren wir auf alle Grössenvarianten (250g, 500g, 1kg) 30% Rabatt. Zedernüsse schmecken ähnlich wie andere Pinienkerne, doch etwas süsser und kräftiger. Im Gegensatz zu fast allen im Handel erhältlichen Pinienkernen sind unsere rohen Zedernüsse nicht hitzebehandelt. Warum Zedernüsse konsumieren? Zedernüsse enthalten ca. 55% wertvolle ungesättigte Fettsäuren, vor allem Linol- und alpha-Linolensäure sowie auch die seltene Pinol-/Pinolensäure. Sie sind reich an Tocopherolen (Vitamin E) als Antioxidantien sowie an hochwertigen Proteinen (ca. 17%). Des Weiteren enthalten sie viele Mineralien (vor allem Magnesium, Kalium, Phosphor), Spurenelemente (Kupfer, Mangan, Zink), Vitamine (K und B) sowie Flavonoide. Seit Jahrhunderten schätzen die Bewohner Sibiriens die dort weit verbreitete Zeder (Pinus sibirica), eine Zirbelkiefer, nicht nur als Quelle für wertvolles Holz, sondern auch für ihre schmackhaften und überaus nahrhaften Samen, die in den Zederzapfen stecken. Was macht unsere Zedernüsse besonders? So gut wie alle im Handel erhältlichen Pinienkerne sind mit Hitze behandelt, um sie länger haltbar zu machen. Unsere Zedernüsse dagegen sind völlig unbehandelt, wodurch das breite Spektrum an Nährstoffen bewahrt bleibt.  Woher stammen unsere Zedernüsse? Sie stammen aus der Region Baikalsee in Sibirien und werden von Hand geerntet. Die sibirische Kiefer ist ein wahrer Schatz der sibirischen Natur, und bildet weite Gebiete unberührter Wälder in ganz Nordrussland. Die riesigen, prachtvollen Bäume (bis zu 40 m hoch) wachsen langsam und die ersten Zapfen mit Samen erscheinen erst, wenn die Bäume etwa 30 Jahre alt sind. Sie gehören zu den langlebigsten Baumarten, die es gibt, denn sie können 300 bis 800 Jahre alt werden! Die immergrüne Zeder ist Speicherort kosmischer Lichtenergie, in ihren Millionen von Nadeln fängt sie während ihrer langen Lebenszeit die Energiestrahlen aus dem kosmischen Raum ein. Bereits vor Jahrtausenden wertschätzten die Völker des Altertums die Eigenschaften des Zedernbaumes, den sie „den Ewigen“ nannten. Das Reisig diente der Zubereitung eines Vitamintrunks, das Harz zur Heilung von Wunden und Geschwüren, und die Samen und ihr Öl halfen die langen, strengen Winter in Sibirien zu überstehen. Wie Zedernüsse im Alltag verwenden? Zedernüsse schmecken lecker für sich als Snack oder zusammen mit Trockenfrüchten und anderen Nüssen, mit Gojibeeren und Kakaosplittern. Sie können über Salate und andere Speisen gestreut oder zu Mayonnaise, Cremes und Milch verarbeitet werden. Zedernüsse verleihen Ihrer Küche eine gewisse Eleganz. Zedernüsse und ihr Öl sind auch sehr gut zur Pflege und Regeneration der Haut. Wir empfehlen insbesondere im Sommer, die Zedernüsse nach dem Öffnen im Kühlschrank aufzubewahren. Kundenmeinung zum Produkt "Ich mag Zedernüsse sehr gerne. Gerne mixe ich sie mit etwas Wasser und kreiere dann je nachdem was Süsses oder Salziges draus. Vegane Salatsauce, Käse-Ersatz ... oder einfach zwischendurch mal eine Hand voll naschen." von Mirjam F. Nährwerte Zedernüsse pro 100g Energiewert 2927kJ/699kcal,Fett 62g,davon gesättigte Fettsäuren 4g, einfach ungesättigte Fettsäuren 15g, mehrfach ungesättigte Fettsäuren 41g,Kohlenhydrate 8g, davon Zucker 6gEiweiss 19g,Salz <0.1g, Magnesium 270mg (72%*), Vitamin E 9mg (75%*), Vitamin B1 0.6mg (57%*). *der empfohlenen Tagesdosis.

Inhalt: 250 Gramm (8,24 CHF* / 100 Gramm)

Varianten ab 13,70 CHF*
20,60 CHF*
%
Tipp
Granatapfelkerne Bio
Update: Um den Verkauf der Granatapfelkerne zu fördern, gewähren wir auf die aktuelle Charge (Mindesthaltbarkeitsdatum 07.2024) 20% Rabatt, d.h. CHF 12.- statt 15.-. Warum Granatapfelkerne konsumieren? Vor nicht allzu langer Zeit fanden japanische Forscher heraus, dass der Granatapfel reich an Phyto-Östrogenen, besonders an Östron ist. Östron ist ein mild wirksames Östrogen, welches den weiblichen Sexualhormonen gleicht. Der Granatapfel enthält darüber hinaus viel Vitamin C, Kalium, Antioxidantien und Ballaststoffe. Des Weiteren wirkt der Granatapfel anregend, dies wirkt sich besonders positiv bei chronischer Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Infektionen und Entzündungen aus. Der Granatapfel enthält grosse Mengen antioxidativen, sekundären Pflanzenstoffe, wie Polyphenolen (Flavonoiden, Tannine). Was macht unsere Granatapfelkerne besonders? Diese Premium Bio Granatapfelkerne sind besonders dunkelviolett, fast Purpur und sehr reich an Antioxidantien.  Die Granatapfelkerne zeichnen sich durch eine rote bis dunkelviolette Farbe aus. Beim Trocknen geht die Feuchtigkeit der Segmente verloren und es bleibt der Kern mit der fruchtigen Haut übrig. Der Kern ist knusprig und essbar. Das umgebene Fruchtfleisch mit samt der Haut verleiht den Kernen einen aromatischen, charakteristischen fruchtigen Geschmack. Herkunft und aussergewöhnliche Produktion Die Granatäpfel werden vollreif von Hand, Stück für Stück, geerntet und noch am gleichen Tag vom Verarbeitungsbetrieb Silk Road Organik Foods von Hand geschält und sonnengetrocknet. Das verwendete Trocknungsverfahren ist eine sehr umweltfreundliche Solartrocknungsmethode, die zudem äusserst produktschonend ist. Für die Herstellung von 100 g Granatapfelkernen benötigt man rund 1 kg frische Bio Früchte, also ein Verhältnis von 1:10! Diese Bio Fairtrade Granatapfelkerne stammen aus einem abgelegenen Bergdorf im Varganza Tal, im Süden Usbekistans. Sie reifen dort an Bäumen, in den Bergregionen rund um Samarkand, heran. Das Gebiet ist grossflächig Bio und Fairtrade zertifiziert und wird von den dort lebenden FAIRTRADE Bauern bewirtschaftet. Die Bauern gehören zu einer grossen Fairtrade Gemeinschaft, welche sich aus 3 Gruppen zusammensetzt, Dustkul Bogi, Turkiston Gulba und Turob Bobo. Zu ihnen gehören rund 1000 einzelne Bauern, samt ihren Familien. Dank der Zusammenarbeit mit Fairtrade können die Bauern ihren Familien ein gesichertes Einkommen und ihren Kindern eine neue Perspektive bieten. In Österreich werden die Granatapfelkerne druckentwest. Beim Druckentwesen sorgt das Zusammenspiel von Druck und Zeit für eine absolute Schädlingsfreiheit. Die Geschichte des Granatapfels Der Granatapfel wird seit über 5000 Jahren kultiviert und ist somit eine der ältesten Pflanzen der Menschheit. Auf die Römer geht der Name Granatapfel zurück (lat. granae = Kerne, Körner; lat. granatus = körnig, kernreich). Seit jeher gilt der Granatapfel als Symbol des Lebens und der Fruchtbarkeit. Der Granatapfel hat eine sagenumwobene Geschichte: Er löste wohl den Trojanischen Krieg mit aus, in der christlichen Kultur ist der Granatapfel das Symbol der Fruchtbarkeit Marias, darüber hinaus gilt er auch als Symbol des Lebens und die Ägypter legten ihn den Mumien bei. Bis heute gilt er als Aphrodisiakum und ist Bestandteil unzähliger Liebesgetränke. Tipps zur Verwendung Verfeinern Sie Ihr Müesli, Ihre Salate oder verwenden Sie die Granatapfelkerne zum Backen. Granatapfelkerne eignen sich auch als Snack und insbesondere in Kombination mit Nüssen und Kakaobohnen entsteht eine unglaubliche Geschmacksexplosion.  Nährwerte Bio Granatapfelkerne pro 100g Energie 308 kcal / 1289 kJFett 2,4gdavon gesättigte Fettsäuren 0,6gKohlenhydrate 64,4gdavon Zucker 64,4gEiweiss 2,8gBallaststoffe 8,8gSalz <0,01g  

Inhalt: 150 Gramm (8,00 CHF* / 100 Gramm)

Varianten ab 11,40 CHF*
12,00 CHF* 15,00 CHF* (20% gespart)